Letzte Aktualisierung am November 2, 2022 by Christian Heide

In Canet de Mar, einem kleinen Küstenort nördlich von Barcelona, gibt es mit dem Castell de Santa Florentina ein beeindruckendes Kleinod des Modernismus zu entdecken. Der Name des Architekten Lluís Domènech i Montaner ist mit großartigen Gebäudekomplexen in Barcelona verbunden, z.B. dem Palau de Música und dem Krankenhaus Sant Pau.

Vom Bahnhof kommend geht man die von Platanen bestandene Rambla steil nach oben, denn direkt an der Küstenlinie verläuft eine grüne Hügelkette. Links hinter der Kirche folgt man weiter dem Sandweg hinauf bis links inmitten üppiger Vegetation ein großes Eisentor einen Park verschließt. Mit Voranmeldung haben Besucher*innen Zutritt.

Ein Juwel des katalanischen Modernisme

Die stehen vor einem massiven Gebäudekomplex, dessen moderne Hälfte zwischen 1898 und 1914 vom dem berühmten Architekten für seinen als Verleger erfolgreichen Cousin erbaut wurde. Die Burg ist tatsächlich eine und ihr ältester Teil stammt aus dem 14. Jahrhundert. Entsprechend wuchtig ragen die Türme auf. Ganz stilgerecht hat Lluís Domènech i Montaner eine kongeniale Erweiterung geschaffen. Originale, historische Architekturteile aus halb Katalonien verbinden sich zu einem Neubau, der dem Laien echt mittelalterlich erscheint.

Das Gebäude vereint die besten Seiten des Modernismo, nämlich seine schöpferischen Ideen im Rückgriff auf Bauepochen wie die Gotik, und eigene, jugendstilhafte Elemente. Herausragend ist in jedem Fall die handwerkliche Qualität aller Arbeiten, sei es bei schmiedeeisernen Leuchten, farbigen Glasfenstern oder vielfältigen Dekorationsstücken. Allein die herrliche Kassettendecke der Empfangshalle ist die Reise wert.

Katalanische Nationalisten werden sich für großformatige Gemälde in der riesigen Empfangshalle begeistern, die den Mythos der Nation pflegen, spanische Nationalisten erfreuen sich am Schlafzimmer, in dem 1913 König Alfons XIII nächtigte, wie eine Wandinschrift verkündet. Alle anderen genießen die Großzügigkeit der öffentlichen Räume und die Behaglichkeit der Gästezimmer. 

Modernistische Highlights finden sich im Speiseraum – und im Bad. Den mittelalterlichen roten Speiseraum erhellt in der Mitte eine kleine Glaskuppel, die den Meister der Musikpalastes erkennen lässt. In einem der Türme ist ein Bad eingebaut, ausgestattet mit üppigen Blumenfliesen und einer bodentiefen Wanne, in die man wie in einem Teich hinabsteigt. Berieselt wird man von einem Duschkopf aus Messing.

Beim Gang auf die Terrasse ist die Gegenwart ganz nah: Knapp unterhalb überquert auf hohen Stelzen die Küstenautobahn das Vorfeld der Festung. Gegenwart und Vergangenheit sind bei diesem Rundgang durch das Castell de Santa Florentina immer wieder überraschend nah beieinander: Es diente auch als Filmkulisse für Dreharbeiten.

Auf dem Rückweg in den Ort lohnt es, sich die kleineren, aber im Detail sehr schönen Häuser des Modernismo anzuschauen und bei einem guten Mittagessen ganz stilecht im Modernismo-Ambiente zu speisen.

Castell de Santa Florentina als Filmkulisse

Bei der Entdeckung von Katalonien fällt es schnell auf, dass die Region voller mittelalterlicher Juwelen wie Dörfer, Burgen oder Ruinen ist. Bei einem Besuch hat man oft das Gefühl, die Zeit sei stehen geblieben und man fühlt sich in die Vergangenheit zurückversetzt. Kein Wunder, dass dies auch von Filmemachern entdeckt wurde. Nicht nur die Burg Santa Florentina wurde für Film- und Seriendrehs genutzt, auch Städte wie Girona mit ihrem mittelalterlichen Zentrum, dem jüdischen Viertel, oder das Dorf Besalú mit seiner gut erhaltenen mittelalterlichen Brücke wurden zu Filmkulissen.

Hier ist eine Liste von Produktionen, die in der Burg von Santa Florentina gedreht wurden:

  • Game of Thrones, die erfolgreichste HBO-Produktion, Staffel 6
  • Die Erben der Erde, eine wunderbare Netflix-Produktion, die im mittelalterlichen Barcelona spielt. Sie ist basiert auf einem Buch von Ildefonso Falcones.
  • Yo, Ramon Lull – ein katalanischer Historienfilm

Aktivitäten in Barcelona zu den Themen Modernisme oder Mittelalter

The Barcelona Feeling bietet zahlreiche Möglichkeiten, den Architekturstil des Modernisme kennenzulernen oder das mittelalterliche Barcelona und Katalonien erleben:

  • Nimm Kontakt mit uns auf für eine maßgeschneiderte Tour zur Burg Santa Florentina oder für einen Besuch im mittelalterlichen Girona.
  • Unsere Tour „Gaudí und Barcelona Legenden“ bietet eine großartige Einführung in die modernistische Architektur in Barcelona. Mit mehr als 100 Fünf-Sterne-Bewertungen haben wir wunderbare Rückmeldungen erhalten von vielen Gästen.
  • Entdecke verborgene Gassen“ versetzt Dich zurück in das mittelalterliche Barcelona. Dies ist unsere populärste Tour. Wir freuen uns, dass wir diesen Stadtspaziergang dieses Jahr im deutschen Fernsehen präsentieren durften.